Sternwarte mit Fornax 51

Standort: S 23° 27' 38,96204"/ E 18° 01' 40,05074"

Die Nutzung dieser Sternwarte ist gekoppelt an einen Mietvertrag.

Bitte beachten Sie die Hinweise im Abschnitt "Bedingungen und  Umfang einer Vermietung" weiter unten auf dieser Seite.

Inventar der Sternwarte

Fornax-51-Montierung mit FS2-Steuerung von Michael Koch (30-Volt-Version):

  • GoTo Montierung allerhöchster Präzision und Stabilität.
  • Mit Handsteuerung und seriellem Kabel zur optionalen Rechnersteuerung im GoTo-Betrieb über die Software GUIDE 6.0/7.0/8.0 oder TheSky 5.0/6.0
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit Spannungsversorgungsbox für 12V, 8,5V (Canon-Kameras) und 30V für die FS2
  • Lacerta MGEN Standalone Autoguider und/oder Imaging Source DMK 21AU04
  • Die Montierung kann über eine Schnittstelle von allen dualen CCDKameras von SBIG (ST-7/8/9/10, ST-2000 und alle STL Kameras) im Self-Guide-Modus oder dem Lacerta MGENoder jedem anderen ST-4 kompatiblen Autoguider nachgeführt werden.

Hinweis: Software, Notebook und CCD-Kameras sind nicht Teil des Inventars und müssen bei Bedarf selbst mitgebracht werden!

Infos zur Montierung

Die Montierung ist perfekt eingesüdet und die Präzision der Fornax-51-Montierung so hoch, dass sich lediglich periodische Fehler von 8 Bogensekunden ergeben. Das bedeutet: Bis ca. 500mm Brennweite ist die Montierung ohne Autoguiding verwendbar. Die maximal mögliche Instumententraglast ist auf ca. 20kg beschränkt!

Bedingungen und Umfang einer Vermietung

Montierung, Teleskope und Zubehör wie oben beschrieben.