Takahashi FSQ 106 ED mit Focus Wizard

Der große Okularauszug ist um die optische Achse rotierbar, ohne daß sich die Fokuslage ändert. Der serienmäßige MEF-3 Microfocus erleichtert das Scharfstellen durch eine 1:7 Untersetzung.

Technische Daten und Ausstattung

  • Optik-Design: Vierlinsiger Petzval Apochromat
  • Gewicht Tubus: 7,0 kg
  • Freie Öffnung: 106 mm
  • Visuelle Grenzgröße: 13,1 mag

Standard:

  • Brennweite: 530 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/5,0
  • Fotografisch nutzbares Feld: 88 mm

Mit Extender-Q 1.6x:

  • Brennweite: 850 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/8,0
  • Fotografisch nutzbares Feld: 44 mm

Mit QE-Reducer:

  • Brennweite: 385 mm
  • Öffnungsverhältnis: f/3,6
  • Fotografisch nutzbares Feld: 44 mm

Da der FSQ nur rund 3 cm Fokusweg besitzt, ist eine exakte Anpassung des Lichtweges an das anzuschließende Equipment notwendig. Der Backfokus beträgt 178 mm, deswegen liegen Verlängerungshülsen bereit. Die folgenden Verlängerungshülsen (wir haben speziell für verschraubbare Verlängerungshülsen gesorgt, um der Verkippungsgefahr vorzubeugen) und Adapter sind auf Tivoli vorhanden und ermöglichen den Anschluss von (fast) allen herkömmlichen Kameras für die Astrofotografie:

  • Verlängerungen M72 auf M72 Gewinde: 2 x 52 mm
  • 2 x 17 mm
  • Adapter M72 auf Wide-T
  • Adapter Wide-T auf Canon EOS
  • Adapter Wide-T auf T2
  • Adapter M72 auf 2" -Anschluss

Der FSQ-106 ED ist mittels original Takahashi-Rohrschelle auf einer 3"-Schiene montiert und kann auf jeder mitgebrachten eigenen Montierung, oder auf einer der TIVOLI-Montierungen (mit Ausnahme der ASA-Montierungen) zum Einsatz gebracht werden.

Dieser Tak FSQ 106ED ist mit einem ICS Focus Wizard ausgestattet.

Der ICS Focus Wizard ist eine Fokussteuerung mit sehr präziser thermischer Regelung, die speziell für den FSQ 106ED von Takahashi entwickelt wurde. Er erlaubt es, neben dem eigentlichen fokussieren, den Fokus bei fallenden Temperaturen über lange Zeit präzise nachzuführen. Der ICS Focus Wizard kann sowohl mit der beiliegenden Infrarotfernsteuerung, als auch per Software gesteuert werden. Diese Anleitung wird ihnen die Bedienung des ICS Focus Wizard mit der Infrarotfernbedienung zeigen. Lesen Sie diese Anleitung bitte sorgfältig durch.

Diese Anleitung wird ihnen die Bedienung des ICS Focus Wizard mit der Software zeigen. Lesen Sie diese Anleitung im eigenen Interesse bitte sorgfältig durch.

Zusammenfassung der wichtigsten Hinweise

  1. Der Temperatursensor befindet sich auf der Taukappe, genau auf Höhe des Objektivs. Um eine möglichst exakte Messung zu gewährleisten, sollte die Taukappe deshalb nicht verstellt werden
  2. Der Fokusmotor ist fest mit dem Fokussiertrieb verbunden und kann deshalb nicht mehr manuell bewegt werden.
  3. Die Fokus-Arretierung muss immer offen sein (Hebel nach vorne), um Beschädigungen am Fokussiertrieb zu vermeiden.
  4. Ist der Endschalter beschädigt oder fehlt, muss dem Wizard nach dem Einschalten eine Ist-Position mitgeteilt werden. Diese sollte möglichst exakt dem Wert auf der kleinen Millimeterskala entsprechen.Wird die Position fehlerhaft eingegeben, besteht die Gefahr, dass der Wizard gegen einen Endanschlag fährt. Das kann u.U. zu Beschädigungen am Fokussiertrieb führen. 4mm (Focus In) und 28mm (Focus Out) dürfen dabei niemals überschritten werden.

Bei funktionsfähigem Endschalter genügt eine Initialisierung mit dem GoTo-Befehl.

Viel Erfolg und entspannte Nächte mit dem ICS Focus Wizard!

Diese Zusammenfassung ersetzt nicht das Durchlesen der Bedienungsanleitung!